Prognosen für die deutsch-russische Wirtschaft nach der Pandemie

Datum der Durchführung: 03.09.2020
Datum der Durchführung:  03.09.2020
Der Verband der russischen Wirtschaft in Deutschland
lädt Sie zum Webinar
PROGNOSEN FÜR DIE DEUTSCH-RUSSISCHE WIRTSCHAFT NACH DER PANDEMIE ein

DATUM: 3. September 2020, um 11:00 Uhr (Moskauer Zeit)

Programm:

  • Alexander Rahr, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der VRWD, Politikwissenschaftler, Publizist

wird über die aktuelle Entwicklung der deutsch-russischen Beziehungen informieren, die politische und wirtschaftliche Lagen, in denen sich unsere Länder nach dem Ende der Pandemie befinden werden, erörtern.
Rahr wird näher auf die Innovationen in der Energiezusammenarbeit und auf die gemeinsamen Umweltprojekte eingehen.


  • Christian von Wistinghausen, Vorstandsmitglied des VRWD, Partner bei BEITEN BURKHARDT

wird zu wichtigen Gesetzesänderungen für Unternehmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie sprechen, die Fördermaßnahmen für Unternehmen und Kontrolle über ausländische Investitionen besprechen

  • Michael Schumann, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) 

schätzt die Chancen für den deutschen Mittelstand in Russland nach der Pandemie ein, diskutiert die Notwendigkeit des deutschen Ausstiegs aus den gegen Russland gerichteten Sanktionen. Bespricht die Neubelebung der „Modernisierungspartnerschaft“ und einer nachhaltigen Ausgestaltung der im letzten Jahr beschlossenen Effizienzpartnerschaft.

  • Moderator: Alexey Lavrov, Vorstandsvorsitzender des VRWD

Wir freuen uns, Sie unter den Teilnehmern des Webinars zu sehen!
Das Webinar findet auf der Zoom-Plattform statt.
Um sich zu registrieren, schreiben Sie bitte eine E-Mail an unser Büro info@vrwd.de
Nach der Registrierung senden wir Ihnen einen Zugangslink zum Online-Webinar.
Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos.

Arbeitssprache: Russisch