Rosneft schließt sich der deutschen Luftfahrtinitiative zur Entwicklung nachhaltiger Flugkraftstoffe an

Rosneft Deutschland, eine Rosneft-Tochter, wurde neues Mitglied im aireg-Verband (Luftfahrtinitiative für Erneuerbare Energien in Deutschland). Ziel von aireg ist es, die Erforschung, Produktion und Nutzung nachhaltiger Flugkraftstoffe in Deutschland voranzutreiben.

Der gemeinnützige Verein wurde 2011 gegründet. aireg setzt sich für die Verfügbarkeit und Verwendung von alternativen Energien in der Luftfahrt ein, um die ehrgeizigen CO2-Minderungsziele der Luftverkehrswirtschaft zu erreichen. Die Mitglieder kommen aus allen mit der Luftfahrt verbundenen Bereichen: Dies reicht von der Forschung an Universitäten und Großforschungseinrichtungen, Anlagenherstellern und Anlagenbetreibern, der Mineralölwirtschaft, Antriebs- und Flugzeugherstellern und Flughäfen bis zu Fluggesellschaften.

Brian Chesterman, Geschäftsführer von Rosneft Deutschland, erklärte: „Rosneft Deutschland produziert derzeit rund 300.000 Tonnen Kerosin pro Jahr und versorgt die Flughäfen München, Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld mit Flugbenzin. Das Unternehmen möchte nicht nur zu einem erhöhten Angebot beitragen, die zur Deckung der wachsenden Nachfrage nach Flugkraftstoffe erforderlich ist, sondern auch zur Verbesserung seiner Umweltleistung beitragen“.

Melanie Form, Mitglied des Vorstands und Leiterin der Geschäftsstelle, sagte zur Mitgliedschaft: „Rosneft verfügt über ein umfassendes Know-How im Bereich der Produktion und Verarbeitung von Rohölen. In Deutschland ist Rosneft mit seinem Jet A-1 Fuel zur Betankung an mehreren deutschen Flughäfen vertreten. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir Rosneft als Mitglied von aireg gewinnen konnten, und auf die gemeinsame Zusammenarbeit zur Untersuchung der Möglichkeiten für Entwicklung und Inverkehrbringung nachhaltigen Kerosins!“

Als umweltbewusstes Unternehmen verbessert Rosneft ständig die Produktion von hochtechnischen Erdölprodukten, die die Umweltemissionen senken und die Kraftstoffeffizienz verbessern können. Heute mischt Rosneft Deutschland in allen drei Raffinerien jährlich über 400.000 Tonnen Biokraftstoffe bei, um sauberere Kraftstoffe herzustellen.

Quelle: https://www.rosneft.de/

Leave A Comment