Der 8. Mai – Geschichte eines Tages

Der 8. Mai – Geschichte eines Tages

In Deutschland ist ein seltenes Buch erschienen "Der 8. Mai - Geschichte eines Tages". In dem Buch werden die Erinnerungen von Menschen zusammengetragen wurden, die den 8. Mai 1945 unmittelbar erlebt haben. 

Amerikaner, Sowjetbürger, Deutsche, Täter und Opfer, Sieger und Verlierer, eine sehr authentische vielstimmige Erzählung , die die Atmosphäre dieser Zeit wiedergibt. 

In einem Nachwort zum Buch hat der Herausgeber Alexander Rahr ausgeführt, dass Geschichte künftig nicht als Waffe benutzt werden darf, dass an den 8-9 Mai überall gleich gedacht werden sollte. Nämlich als an den Tag, an dem Hiter- Deutschland kapitulierte. 

Die anderen Probleme, die daraus entstanden sind, der Kalte Krieg, beispielsweise, brauchen eine weitere Vergangenheitsbewältigung, die noch aussteht.


08.05.2020